Menschen aus Franken u.Bayern im 14. J.

" arm - und - reich "


                          

                                                 Unser Lager

 

  Allgemeines:                                    

 

Mitlagerern ist möglich - aber nur wenn rechtzeitig Bescheid gegeben wird. Mindestens 1 Monat vorher. Möglichst eigenes Zelt. Passende Gewandung wird erwartet -kann aber auch unter Umständen (Größe) gestellt werden.

 

Unser Lager ist frei von smartphone und ähnlichem! Gilt auch für Mitlagerer.

Benutzung nur ausnahmsweise! im Innern der Zelte bei geschlossener Plane!

Rauchen tagsüber nur außerhalb des Lagers. Ab Dämmerung/Dunkelheit ist Pfeife

gestattet.

 

 Bezüglich Bewerbungen:

 

                           Die Lagerdarstellung wird bei Bewerbungen zweigeteilt:

 

1. Reiselager eines Falkenmeisters mit Greifvögeln wobei das

 

             LAGERLEBEN und Tätigkeiten als Lederer und Näharbeiten

 

   im Vordergrund stehen. Die Vögel stehen bei dieser Variante im hinteren Bereich

   des Lagers und sind für Besucher nur auf Nachfrage zugänglich.

 

 

2. Falkenmeisterlager mit Betonung auf

 

                           Präsentation der Vögel und Informationen

 

 

   über diese und die mittelalterliche Beizjagd. Die Vögel stehen im dem Besucher

   sichtbaren Bereich unterm Sonnensegel.

 

Flugshows bieten wir nicht an und sind somit auch keine Konkurrenz für evtl. vom Veranstalter gebuchte Berufsfalkner mit Flugshow etc. Vorträge und Präsentation unserer Vogel auf Bühne o. Ä. sind möglich nach Absprache.

 

 Das Lager:

 

Das Schauzelt von  Michl und Gesine ist ein 4m x 4m Steilwand-Zelt. Es stehen im

 

Lagerbereich Tisch und Stühle und  die hohen Recks für die Vögel. Hinzu kommt

ein Sonnensegel  mit 4m x 4m plus angehängter Feuer, Holz- und Kochstelle, der

Versorger und unser Hygienezelt, sowie gelegentlich das Zelt unseres Waffenknechts mit 3m x 3m.

 

Platzbedarf (incl. Abspannmaßen und Lagerabsperrung) :

 

Großes Lager mit 3 Zelten, Hygienezelt und Sonnensegel

 

                                             ca. 12 m x 15 m 

 

Mittleres Lager mit 1 Zelt (4 x 4) plus Sonnensegel, Hygienezelt und Versorger

 

                                            ca. 10 m x 12 m

 

kleines Lager mit 1 Zelt (4 x 4) plus Sonnensegel und Hygienezelt

 

                                             ca. 8 m x 10 m

 

Wegen der Vögel wird es grundsätzlich aus Sicherheitsgründen

eine Lagerabsperrung geben.

Betreten und Besichtigen des Lagers durch nette Besucher ist auf Nachfrage mit unserer Begleitung möglich.

 

Kein Aufbau auf reinem Steinuntergrund/Asphalt. Kopfstein- oder

Katzenkopfplaster nach Absprache. Wir brauchen eine

möglichst plane Fläche für die Recks, da sonst die Gefahr besteht, dass die Vögel

wenn sie "springen" mit den Recks ins Kippen geraten.

 

Im Hauptzelt Betten, Kisten, Vogelzubehör sowie Möblierung in mittelalterlicher

Optik. Der Versorger ist grundsätzlich geschlossen.

Zur Abend- und Nachtzeit brennen Kerzen und Feuerschalen im Lager.

Bei Anwesenheit und wenn mit Versorger aufgebaut wird, ist das Hauptzelt tagsüber in der Regel offen als Schauzelt.

 

Das Zubehör der Vögel sowie die falknerische Ausstattung sowie schön gestaltete

Nachtboxen stehen tagsüber für den Besucher zum Anschauen bereit.

Die Vögel stehen grundsätzlich so im Lager wie es für ihre Gesundheit und Sicherheit paßt.


Schwert und Schild von Michl (und bei Anwesenheit auch vom Waffenknecht)

 

und unsere Banner bereichern die Lagerausstattung.

 

 

 

                                                                                                                                             

 

 


kleines Lager mit 4m x 4m Zelt und Sonnensegel

 

 

                  
 

 

unten: Standartlager mit 1 Zelt, Versorger, Sonnensegel und Hygienezelt

 

 

 

 

oben und unten:  großes Lager mit 2 Zelten, Sonnensegel und Versorger (Hygienezelt fehlt)

in unterschiedlicher Aufbauweise