Menschen aus Franken u.Bayern um 1330

" arm - und - reich "


Hier stellen wir einige Dinge aus eigener Herstellung vor:

 

Der Almosenbeutel von Falkmar Gabriel .

Das Motiv - eine Miniatur welche einen  Falkner mit Vogel darstellt - wurde dem Falkenbuch Friedrich II. entnommen. Almosenbeutel waren während des gesamten Mittelalters üblich. Sie enthielten unter anderem Geld für Almosen, wertvolle private Dinge und bei den Frauen auch oft Nähzeug für unterwegs. Sie waren je nach Stand einfach oder höchst anspruchsvoll gestaltet. Kordel und Bommeln sind aus dem gleichen  Garn wie die Stickereien. Der Beutel ist komplett gefüttert.

 

 

 

Almosenbeutel und Pilgertasche für Bekannte genäht:

 

 

                      

 

 

Schuhe für drinnen oder weiches Gras - aus Elchleder handgenäht:

 

                         

 

Michl Böttchers Alltagsgewandung (rechts) aus grünem Leinen (sichtbare Nähte sowie Borten an Ausschnitt und Ärmel Handnaht) und ein Festtagsgewand mit passender Kopfbedeckung (komplett Handnaht)aus roter Wolle und Bortenverzierung (links) - die Borte wurde inzwischen wieder entfernt...... aus authentischen Gründen :-)

 

              

 

Falknerbanner. Ist an einer Stange neben den Vögeln beim Sonnensegel befestigt.

 

 

 

Kopfbedeckung für Michl/Falkmar nach einer Abbildung in der Manesse - aus grünem Wollwalk, gefüttert in Rot und mit Pelz verbrämt:

 

 

 

   

 

Lederbeinlinge nach Fundstücken aus Niedersachsen - eigentlich für Bergleute.

Gefüttert mit passgenauen Wollteilen die oben komplett und unten punktuell

mit dem Leder vernäht wurden.

Ein Fußteil mit verstärkter Sohle soll noch hinzugefügt werden, da die Fundstücke auch so

gearbeitet waren.

Die Bändel zum annesteln sind ebenfalls aus Leder.

 

Tasche in Pilgertaschenform für Michl als Valentinstaggeschenk. Dunkler Lodenstoff mit pflanzengefärbter Wolle bestickt, komplett Handnaht. Monogramm gotische Schriftvorlage

 

 

die Falkenmeisterkiste von Michl:

 

 

Michls neues Schlupfärmelgewand - komplett Handnaht. Außen feinste Wolle (waldgrün) - innen rotes Leinen

 

    Ärmeldetail

 

das neue Winterkleid von Gesine aus gewalkter Wolle in grün und beige:

 

 

Ärmeldetail mit Knöpfen

 

 

mal was ganz anderes - unser neuer Lagerfeuerstellenstuhl:

 

 

3- teilige Kopfbedeckung für Gesine. Bestehend aus Kinntuch, Gebende/ Stirnband, Schleiertuch. Kinntuch und Schleier aus feinstem Leinen, Gebende/Stirnband aus festem Leinen. Handnaht.

 

 

  Gebende oder Stirnband                                                    Kinntuch

 

                    Schleier

 

Michls neues Schlupfärmelgewand. Gewalkte Wolle in Sonnengelb außen, innen grauer gemusterter Wollstoff. Handnaht.

Kann theoretisch gewendet werden, da alle Nähte umwendig versäubert.

 

 

Michls Gewand von innen

 

 

Detailbild Ärmelanschluß